ARTE auf der Frankfurter Buchmesse 2022

„Worte verbinden Welten“. ARTE präsentiert auf der Messe auf gleich mehreren Bühnen Autor*innengespräche, Diskussionen und Poetry Slams. Der Freitagnachmittag widmet sich dem aktuellen Schwerpunkt „Und jetzt?“ und wirft einen Blick auf die Zukunft der Gesellschaft. 

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Programm-Highlights

Mittwoch, 19. Oktober 2022

16:30

Der ARTE Talk: Gastland Spanien 

Mit dem spanischen Autor Kiko Amat und seinem Barcelona-Roman „Stadt aus Beton“. Übersetzung: Friederike von Criegern
Moderation: Shila Behjat (ZDF/ARTE)  

Freitag, 21. Oktober 2022 – 15:00 – 18:00

15:00

„Wie miteinander reden?“ 

Die Filmemacherin Lola Randl und die Autorin Anke Stelling auf der Suche nach Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Das neue Diskursformat „Theorie und Praxis“, auf ARTE.tv ab 3. Oktober. 
Moderation: Romy Straßenburg (ARTE TWIST) 

16:00

„Sex und Macht“ 
Wer oder was hat uns das Patriarchat eingebrockt? Was machen Frauen falsch, was Männer? Sind wir endlich auf dem Weg zu einer echten – auch wirtschaftlichen – Gleichberechtigung aller Geschlechter? Eine Diskussion zur ARTE-Serie „Naked: Männer, Frauen und noch viel mehr“ mit Schriftstellerin Mithu Sanyal und dem Anthropologen Carel van Schaik, auf ARTE ab 2. November. 
Moderation: Shila Behjat (ZDF/ARTE) 

17:00

„Und jetzt?“ Perspektiven junger europäischer Autor*innen auf die Zukunft

Covid, Krieg, Klima: 2022 scheinen die Krisen größer denn je. Wie blicken vor allem junge Menschen heute in die Zukunft? Diskussion mit Ananda Klaar („Nehmt uns endlich ernst! Ein Aufschrei gegen die Übermacht der Alten“) , Thomas Flahaut („Sommernächte“), Juan Gómez Bárcena (“Auch die Toten”) und Ronya Othmann (“Die Verbrechen”). 
Moderation: Romy Straßenburg (ARTE TWIST) 
In englischer Sprache mit Übersetzung 

Samstag, 22. Oktober 2022

11:00

Der ARTE Talk: Der Angriff auf Kiew und seine Folgen 

Wer wirklich wissen will, was in Europa auf dem Spiel steht, muss auf die Ukraine schauen. Ein Gespräch mit Karl Schlögel (Autor „Entscheidung in Kiew”) und Julia Boxler (Producerin der ARTE- Reihe „Tracks East“). 
Moderation: Shila Behjat (ZDF/ARTE)