Februar 2023

202302Feb19:00Filmpremiere „Die Femme fatale in der Kunst – Ein Mythos und seine Demontage“

Event Details

„Die Femme fatale in der Kunst – Ein Mythos und seine Demontage“

02. Februar | 19.00 Uhr
in der Hamburger Kunsthalle

die Femme fatale in der Kunst: Sie ist verführerisch und verhängnisvoll, Glücksverheißung und Lebensbedrohung in einem. Immer wieder arbeiten sich männliche Maler an ihr ab – bis Frauen ihren Platz in der Welt der Kunst einfordern. Die Hamburger Kunsthalle zeigt bis zum 10. April 2023 die Ausstellung „Femme fatale. Blick – Macht – Gender“. Aus Anlass der Schau entstand „Die Femme fatale in der Kunst – Ein Mythos und seine Demontage“. Der ARTE-Film zeigt, wie sich das Bild der Femme fatale mit dem fortschreitenden Kampf um Gleichberechtigung verändert hat und fragt, wo wir heute stehen – in Zeiten der MeToo-Debatte, von Frauenquoten und Genderforschung. Im Zuge der feministischen Bewegung haben sich Künstlerinnen den Mythos angeeignet, ihn umgedreht, neu besetzt und damit auch demontiert.

Zur Filmpremiere laden ARTE und die Hamburger Kunsthalle herzlich ein:

DONNERSTAG, 2. FEBRUAR 2023, 19.00 UHR

Nach dem Film: Gespräch mit der Filmautorin und Regisseurin SUSANNE BRAND sowie dem Kurator DR. MARKUS BERTSCH.

Moderation: SABINE WACHS (Saarländischer Rundfunk).

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Premiere begrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter 07221/9369-49 oder presse@arte.de.

Die Femme fatale in der Kunst – Ein Mythos und seine Demontage“, ARTE/SR 2022, 52 Min.

Ausstrahlung auf ARTE: am Sonntag, 12. März 2023, um 17.00 Uhr – auf arte.tv bis zum 10. April 2023.

 

 

 

 

 

Zeit

(Donnerstag) 19:00

Ort

Hamburger Kunsthalle, Hamburg

Glockengiesserwall 5